CORONA-Jahresende

Ursula Sabisch, Kaiserin, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany


An das Weiße Haus

USA

Z. H. Präsident J. Biden

/CO


An Präsident V. Putin

Russland

/CO


An Präsident Xi Jinping

China

/CO


An alle

Völker der Erde





Deutschland, Lübeck, 15. Dezember 2021





Offenes CORONA Schreiben zum Jahresende.


Bitte lassen Sie dieses Schreiben in alle Sprachen der Welt wahrheitsgemäß und umgangssprachlich übersetzen und geben Sie das Schreiben bitte an die vorbezeichneten Personengruppen weiter.


Please have this letter translated truthfully and colloquially into all languages of the world and please pass the letter on to the aforementioned groups of people. The free English translation you may find here!




Sehr geehrte Herrn Präsidenten, sehr geehrte Herrschaften, liebe Leser,


wie schon so häufig möchte meine Person zum Jahresende eine Botschaft an die Weltbevölkerung senden, damit jeder denkende Mensch verstehen kann, warum es so ist, wie es ist und damit sich jeder Mensch auf das vorbereiten kann, was noch kommen wird.


Nun hat kürzlich eine Umweltkatastrophe in geballter Form durch eine wetterbedingte Entladung die USA getroffen, wobei es viele Tote gegeben hat.

Auch in Deutschland gab es eine Jahrhundertkatastrophe in diesem Jahr, die viele Tode forderte und in diesem Jahr zusätzlich durch die Pandemie weltweit viele Leben eingefordert wurden.


Doch auch die vielen Flüchtlinge, besonders diejenigen, die auf der Flucht ihr Leben oder ihre Kinder verloren haben, dürfen in diesem Jahr nicht unerwähnt bleiben.


Was auch nicht unerwähnt bleiben darf, ist, dass auch unsere alte Erde selbst bereits ziemlich angeschlagen zu sein scheint, mit welcher sicherlich auch die Erderwärmung zusammenhängen wird und dadurch nicht nur die Erde, sondern auch durch die Umwelt, die ein Zeichen nach dem anderen setzt und diese Zeichen bereits auf Gelb und Achtung stehen, ein Ende der Zeit deutlich erkennbar geworden ist.


So sollte niemand als ein verantwortlich denkender Mensch auf der Welt warten, bis die Zeichen der Zeit auf Rot stehen, was ganz offensichtlich nicht mehr allzu lange dauern wird.

Nicht nur diese deutlichen Vorzeichen, auch die uns Menschen gegebenen und hinterlassenen Richtlinien des Weltkulturerbes, die auch in schriftlicher Form durch die Offenbarung des Johannes eine Übereinstimmung finden, stehen uns Menschen vorzugsweise auch für einen Neuanfang zur Verfügung.


Besonders jeder Mensch, der zurzeit als ein Machthaber durch das Volk in diese Verantwortung gerufen wurde, sollte sich bewusst machen, dass sich diese hier genannten Tatsachen nicht alleine durch die Menschheit aufhalten oder gar regeln lassen werden!


Das ist eine zu große und zu gewaltige Sache und Kraft, die nicht nur die Menschheit und die Erde betreffen; das ist eine Sache, die nicht im Alleingang eines einzelnen Volkes oder durch Menschen einer Religionszugehörigkeit bewältigt werden kann, weil diese Sache bis hinter den Horizont und weiter in die Unendlichkeit zurück zum Urknall führen wird!


Nur gemeinsam und auf strategisch unterschiedlichen Wegen verbunden mit einer Weltführung, die nicht durch das Volk gewählt, sondern durch die Schöpfung vorbestimmt wurde und die ihre Verbindung hin zum Horizont und weiter haben kann, wobei mehr Menschen diese Verbindung unfreiwillig teilen werden als meine Person denken kann, was logischerweise in der Regel mit einer einzelnen Abtreibung in einem Zusammenhang stehen wird, kann es durch eine Steuerung der Menschheit möglich werden, für die Rückführung der Seelen aus den fremden Sphären zu sorgen.


Natürlich ist eine übergeordnete Kraft und Verbindung hin zur Schöpfung eine Grundvoraussetzung für das Gelingen, die gleichzeitig und gemeinsam mit meiner Person für Ordnung und Gerechtigkeit auf der Erde sorgen wird, wie es in einem Märchen durch einen unsichtbaren Knüppel vorkommen kann.


Dieses Märchen kann für alle Menschen, die bleiben dürfen, aber auch für alle, die gehen müssen, wahr werden!


Auch kann ein Märchen bekanntlicher weise schlecht enden, besonders für diejenigen, die der Teufel ergreifen wird, weil der Gehorsam gegenüber der Obrigkeit oder indirekt der Schöpfung auf Erden verweigert wurde und somit betrifft es jeden denkenden Menschen aller Kulturen und Religionen, denn die Sonne scheint für alle Menschen und beispielsweise nicht nur für die Christenheit.


Nun befinden wir uns als Menschheit aber noch nicht ganz in dem Märchen, aus welchem auch ein Albtraum werden kann, und so wird der Teufel am Ende der Zeit versuchen, möglichst viel Beute zu machen, falls er die Welt nicht so einfach zu seinem Besitz machen kann, obwohl er bereits sehr nahe an sein Ziel gekommen ist!


Das spiegelt sich gerade in den täglichen Nachrichten der Welt wider, wodurch sich einzelne Machthaber und politische Regime gegenseitig misstrauen und Soldaten auf den Plan gerufen werden oder wo aus den genannten Gründen viel Geld beispielsweise in Indien für die Waffenimporte und nicht für das gebeutelte Volk ausgegeben wird, weil der Inder sich von China bedroht fühlt.


Sie, Herr Präsident Biden, haben als ein röm. kath. Christ bereits eine Antrittsreise in den Vatikan absolviert und möglicherweise auf eine Antwort einer nicht gestellten Frage gehofft, die Ihnen Papst Franziskus nicht geben konnte.


Zurzeit kann Ihnen und anderen niemand außer meine Person eine vernünftige Antwort geben, aber ob meine Person bereit ist, auf Fragen in diesem niedrigen Niveau  der Gegenwart zu antworten, ist ziemlich unwahrscheinlich.


Aber eines ist ziemlich eindeutig geworden, denn da der Mensch die Welt und die Atmosphäre schlecht verwaltet hat und die Umweltkatastrophen sich häufen und verstärken werden, hat der Platz eines Menschen in Zukunft dort zu sein, wo er bei Vorankündigung eines Hurrikans oder Tornados hingehört, nämlich direkt in die Erde!


Es macht wenig Sinn, sich in ein Auto zu setzen und durch die Fluchtlawinen zusätzlich noch mehr CO² in die Atmosphäre zu blasen, damit der nächste Sturm noch stärker wütet und auch in anderen Ländern besonders nähe der Monsunbereiche noch mehr Leben fordern wird.


Ganz abgesehen davon kommt noch etwas ganz anderes als "nur" ein Tornado auf die Menschheit zurück und auch dann könnte der Platz in der Erde der einzige und richtige Platz sein, wo der Mensch sich einzufinden hat!


Im Klartext bedeutet es besonders für einen Amerikaner, dass sich jede der möglichen betroffenen Familien eine sichere unterirdische, mit Holzpfosten abgestützte Bleibe in der Erde für den Notfall einrichten wird, wobei eine technische Verbindung zur Außenwelt und eine sichere Luftzufuhr nach außen gesichert und gewährleistet sein müssen.


Eine mögliche zusätzliche Überschwemmung muss natürlich ausgeschlossen oder berücksichtigt werden!


Auch Sie, Herr Präsident Putin, möchte meine Person in diesem offenen CORONA-Schreiben berücksichtigen.


Sie, Herr Putin, befürchten aus welchen Gründen auch immer, dass der Amerikaner sich in der Ukraine militärisch stationieren wollte, damit er im Falle eines Falls direkt an Russland positioniert ist.


Möglicherweise wurde Ihrem Geheimdienst fälschlicherweise etwas in dieser Art und Weise bewusst „gesteckt“ und so haben Sie entsprechend reagiert, aber im Grunde ist das wahrscheinlich nun geschehen, damit so manch ein „Schmutzfink von Machthaber“ seine politischen Probleme durch einen angezettelten Krieg mit Russland und den USA vertuschen und von seinen eigenen Schwierigkeiten durch einen schrecklichen Krieg ablenken und möglicherweise profitieren kann.


Zurzeit gibt es keinen amerikanischen Präsidenten, der solch einen Hintergedanken durch den Beitritt der Ukraine in die NATO gehabt haben wird aber leider könnte es in der Tat eines Tages einen amerikanischen Präsidenten geben, der als ein Schauspieler bereits so einige Bomben gelegt haben könnte und dann seine Erlebnisse in die Realität umsetzen möchte, immer vorausgesetzt, dass sich die Welt weiterhin dreht und sich noch lange genug halten wird!


Ganz abgesehen davon bleiben weltweit alle derzeitigen Grenzen sämtlicher Staaten und Staatengemeinschaften offiziell erhalten, aber möglicherweise werden Sie, Herr Präsident Putin die Halbinsel Krim wieder abtreten müssen, was alles rechtlich überprüfbar sein wird.

Auch möchte ich Sie bitten, Ihren politischen Freund aus Belarus unter die Lupe zu nehmen, der ganz offensichtlich nur Ihr Freund ist, weil er bei Ihnen alle Register durch seine Schläue ziehen kann.


Des Weiteren möchte meine Person auf diesem Wege den Präsident Xi Jinping durch dieses offene Schreiben nicht übergehen, besonders weil der Chinese aus einer mir fremden Kultur kommt und auch durch eine drohende Überbevölkerung andere Maßstäbe setzten wird als beispielsweise ein Europäer.


Doch auch der Chinese muss sich unter der einen Sonne bewegen und sich in seiner Umwelt und in der Situation der Welt einbringen.


So kommen die Menschenrechte zur Sprache. Menschenrechte darf ein Mensch aus jeder Kultur kommend immer einfordern, auch wenn er aus einem gottlosen Volk stammt, welches ebenfalls gegen Menschenrechte verstößt, wie es Abtreibungen sind!


Leider sind oder waren zusätzlich auch unfreiwillige Organentnahmen und Tötungen sowie andere Missachtungen der Menschenwürde und Menschenrechte in Ihrem Land an der Tagesordnung, obwohl auch in Belarus oder sonst wo Folterungen wie ebenfalls in den orientalischen Gefängnissen praktiziert werden.


Das muss sich überall auf der Welt, aber auch besonders schnellstmöglich durch Ihr kommunistisches Regime ändern, da die Welt bereits für Tausende von Jahren ausgebeutet wurde und rechtzeitig ein Schlussstrich gezogen werden muss, sodass eine weltweite Umstrukturierung stattfinden kann und nur noch ein mächtiges Land die Industrialisierung und Versorgung der Import-Länder fortführen werden muss, auch im übergeordneten Sinn die fremden Sphären parallel in Betrieb gehalten werden müssen!


Meine Person wäre längst auf dem Weg, wenn nicht diese „hausgemachten Untaten“ in aller Herren Länder an der Tagesordnung wären und nun eine Seuche nach der anderen folgen wird, wenn nicht den wertvollen Dokumenten des Weltkulturerbes meiner Person Folge geleistet werden wird!


So möchte meine Person allen, auch den politischen Schmutzfinken unserer Endzeit die Chance auf einen Richtungswechsel einräumen, indem diese und jene eine entsprechend hohe Gegenleistung erbringen werden müssen, damit auch Anerkennung, Sicherheit und Schutz für das ganze Leben dieser Personen gewährleistet sein kann.


Ursula Sabisch

Kaiserin


PS: Spätestens wenn die Zeichen der Zeit auf ROT stehen werden, ist eine Freiwilligkeit eines Richtungswechsels ausgeschlossen und so hofft meine Person zusätzlich auf die Aktivitäten des angesagten Knüppels!

The World-Cultural-Heritage